EN ISO 9001:2015 und
EN ISO 14001:2015

Unser Qualitäts- und Umwelt­management­system steht für Wert­erhaltung, Wirt­schaft­lich­keit, Ressourcen­scho­nung und Wohl­be­finden aller Be­tei­ligten.


TopReport Newsletter 02/2021

Desinfizieren – aber mit Vorsicht!

Kurz nach Ausbruch der Pandemie waren sie Mangelware, nun wird desinfiziert, wo es nur geht. Doch ist das auch gut so? Desinfektionsmittel sagen Viren, Bakterien und Pilzen den Kampf an – einmal Sprühen, einmal Wischen und optimaler Schutz ist geboten. Jedoch gilt zu unterscheiden, um welche Art von Desinfektionsmittel es sich handelt und wofür es verwendet wird.

Seit sich die Anbieter für Desinfektionsmittel vermehren wie Pilze, steigt der Desinfektionsmittelmissbrauch drastisch an. Denn nicht jedes Desinfektionsmittel erfüllt auch seinen Zweck. Oft ist es schwierig, zu erkennen, ob es sich um ein professionelles Mittel oder das einer Betrügermasche handelt. Seit Ausbruch der Pandemie wurden rund 52 Millionen minderwertige Desinfektionsgels, Schutzmasken und Testkits sichergestellt.[1]

Teils werden die „Viren-Killer“ unsachgemäß verwendet – beides kann zu erheblichen gesundheitlichen Schäden, wie etwa Atembeschwerden und Hautreaktionen, führen.[2]

Der Großteil der Desinfektionsmittel besteht zu einem vermehrten Anteil aus Alkohol. Hier gilt es, besonders bei Anwendung auf Flächen, auf Brand- und Explosionsgefahr zu achten. Weiters können Desinfektionsmittel bei nicht sachgemäßem Gebrauch großen Schaden für die Umwelt anrichten. Gelangen sie beispielsweise in das Abwasser, können sie dieses belasten oder die Funktion von Kläranlagen beeinträchtigen.[3]

Vorsicht vor Chlor!

Die Anzahl der Hände-Desinfektionsmittel, die auf Chlorbasis bestehen, nimmt zu. Hier ist jedoch große Vorsicht geboten! Experten der ÖGHMP (Österreichische Gesellschaft für Hygiene, Mikrobiologie und Präventivmedizin) oder VAH (dt. Verbund für angewandte Hygiene) warnen vor der Verwendung von chlorhaltigen Mitteln, da diese zu Hautirritationen führen können, gleichzeitig aber keine bzw. begrenzte Wirkung zeigen. Besondere Vorsicht ist bei chlorbasierten Desinfektionsmitteln für die Flächenanwendung gegolten, da solche Produkte oftmals mit Zertifizierungen angepriesen werden, diese jedoch nicht vorliegen.[1]

Die Schülke Händedesinfektionsmittel der Marken desderman® und desmanol® sind bei professionellen Anwendern gleichermaßen beliebt. Die Gründe hierfür liegen im wahrsten Sinne des Wortes auf der Hand: Ihre breite Wirksamkeit und hervorragende Hautverträglichkeit sorgen dafür, beides nachgewiesen in verschiedenen Studien und durch die millionenfache Anwendung im Gesundheitswesen. So eignen sich unsere Produkte besonders für die hoch frequentierte tägliche Anwendung – ein ganzes Berufsleben lang.

Entscheidende Erfolgsfaktoren für eine gelungene Händedesinfektion sind darüber hinaus die Nutzung des Desinfektionsmittels in den richtigen Momenten und unter Anwendung der richtigen Technik.

Mit Desinfektionsprodukten von Schülke bieten wir ein komplettes und aufeinander abgestimmtes Sortiment: von effektiver und schonender Händedesinfektion und -reinigung bis zu Hautschutz und -pflege. Die Wirksamkeit der einzelnen Produkte – auch in der kombinierten Anwendung – wurde in zahlreichen Untersuchungen bestätigt und erfüllt nationale sowie internationale Anforderungen.
Damit Sie sich jeden Tag sicher fühlen können.

[1] Vgl: https://www.springermedizin.at/pandemischer-desinfektionsmittel-missbrauch/19008202?fulltextView=true
[2]
Vgl: https://www.springermedizin.at/pandemischer-desinfektionsmittel-missbrauch/19008202?fulltextView=true

[3]
Vgl: https://www.springermedizin.at/pandemischer-desinfektionsmittel-missbrauch/19008202?fulltextView=true


TopCar - Frische Luft mit AIRTUNE

Wer kennt sie nicht, die unangenehmen Gerüche, die man nur mehr schwer aus der Nase bekommt? Einmal da, scheinen sie förmlich in unseren Riechorganen „festzustecken“. Bei den Übeltätern handelt es sich um kleine Moleküle, die unsere Rezeptoren in der Nase ansprechen.

Mit der Neuentwicklung AIRTUNE gehören schlechte Gerüche der Vergangenheit an! Wir bekämpfen sie genau dort, wo sie entstehen: an der molekularen Basis. Mit dieser innovativen Technologie wird der Wirkstoff als besonders feiner Nebel in die Luft gesprüht, wo er alle Flächen und Ecken erreicht, in denen es sich die Geruchsmoleküle gemütlich gemacht haben.

Geruchsstoffe überall entfernt – egal, wo sie sich festsetzen!

Rührt der schlechte Geruch aus der Klimaanlage, muss auch in diesem Fall an die Wurzel des Übels vorgedrungen werden. Nämlich genau in die Tiefen von Verdampfer und Lüftungssystem der Klimaanlage. Kein Problem für AIRTUNE! Der feine Nebel wird schnell und effizient über die Ansaugung für den Umluftbetrieb durch die gesamte Klimaanlage und das Lüftungssystem transportiert. Mit AIRTUNE wird Schimmel & Co also richtig Dampf gemacht!

AIRTUNE beseitigt somit lästige Geruchsstoffe wirksam und anhaltend. Dass 99,994 Prozent der gesundheitsschädlichen Keime abgetötet werden, ist auch durch wissenschaftliche Untersuchungen des Instituts für Biochemie und des Steinbeiss-Transferzentrums an der Hochschule Mannheim bewiesen.

Worauf warten Sie noch? Überzeugen Sie sich selbst von AIRTUNE und sagen Sie damit schlechten Gerüchen „auf Nimmerwiedersehen“.

Terminvereinbarungen:

Viktor Sarjan
E:  v.sarjan@toprein.at
M: +43 664 8416074

Öffnungszeiten:
MO - DO:  7.30 - 16.30 Uhr; FR: 7.30 - 14.00 Uhr


 

Lenkraddesinfektion – schonend, einfach und umweltfreundlich

Lenkräder werden, vor allem in öffentlichen Verkehrsmitteln, täglich angefasst – daher ist eine effiziente und möglichst schonende Reinigung unumgänglich. Diese geht auch ohne Desinfektionschemie! Das Copper+ Reinigungstuch, welches mit der Universität Innsbruck entwickelt wurde, sagt Viren den Kampf an. Das besonders hautschonende Mikrofasertuch wurde mit Kupferpigmenten veredelt und entfernt so durch ein einfaches Wischen mit Wasser Schmutz und 99,9 Prozent der Viren und Bakterien. Diese werden vom Tuch aufgenommen und in kürzester Zeit inaktiv gemacht.

Ein minimiertes Infektionsrisiko, keine unangenehme Geruchsbildung und das Beste: keine Desinfektionschemie – dafür mehr Umweltfreundlichkeit und eine einfache Anwendung! Die innovativen Copper+ Reinigungstücher eignen sich so ideal für die hygienische Reinigung von Bedienfeldern, elektronischen Geräten, Sportgeräten und natürlich für empfindliche Oberflächen aus Kunststoff wie z.B. Lenkräder.

Vor Dienstbeginn werden die Tücher von den Busfahrerinnen angefeuchtet und in einen Zipp-Beutel gegeben. Damit sind die Tücher den ganzen Tag lang angefeuchtet, wodurch die Busfahrerinnen beim Wechseln der Busse die Lenkräder einfach und sicher reinigen und desinfizieren können. Durch den Einsatz von Handdesinfektionsmitteln wurden die Lenkräder oft beschädigt und mussten schon nach wenigen Monaten getauscht werden. Mit den Copper+ Reinigungstüchern kann man viel Geld für die Desinfektionschemie und neue Lenkräder sparen und schont gleichzeitig die Hände der MitarbeiterInnen.

 

Kontakt:

Nina Ecker
T: +43 664 54 02 148
E: n.ecker@toprein.at


 

PAPSTAR – idealer Kompostbeutel für Bio-Abfälle

Sie sind auf der Suche nach einem Kompostbeutel, der sich durch eine besonders hohe Umweltfreundlichkeit und Top-Qualität auszeichnet? Dann liegen Sie bei PAPSTAR genau richtig! Biologische Abbaubarkeit, Kompostierbarkeit, Beständigkeit gegen Feuchtigkeit, hygienische Barriere und Sicherheit – all diese Eigenschaften machen die PAPSTAR Kompostbeutel aus Bio-Folie auf Maisstärkebasis zu einem hervorragend geeigneten Hilfsmittel für die hygienische Sammlung von Bioabfällen. Sie halten die Mülltonne und den Tonnenrand zuverlässig sauber und ersparen somit eine aufwendige Reinigung. Nach der Entsorgung kompostiert der Beutel innerhalb von 40 Tagen in industriellen Kompostieranlagen.

 Weitere Vorteile auf einen Blick:

  • kleine Größen, alle mit praktischem Tragegriff
  • haltbar und reißfest dank innovativer 3-lagiger Folie für mehr Belastbarkeit
  • zertifizierte Kompostierbarkeit gem. EN 13432

 Um Ressourcenschonung zu fördern, kennzeichnet PAPSTAR mit seinen Lieferanten besonders umweltverträgliche Produkte, die aus mindestens 80 Prozent recycelten Materialien bestehen, mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“. Eine tolle Aktion, mit der auch Sie Nachhaltigkeit fördern können!

Unser Tipp am Rande: Heiße Abfälle wie Kaffeefilter oder Teebeutel immer abgekühlt in die Bioabfallbeutel geben.

Kontakt:

Nina Ecker
T: +43 664 54 02 148
E: n.ecker@toprein.at

zum Kontaktformular

 

INFORMATION

ÖFFNUNGSZEITEN

Büro Gebäudereinigung
Mo - Do: 7.30 - 12.00 / 13.00 - 16.00 Uhr
Fr: 7.30 - 13.00 Uhr
Büro Reinigungsbedarf
Mo - Do: 7.30 - 12.00 / 13.00 - 15.30 Uhr
Fr: 7.30 - 12.00 Uhr

FIRMA

TopRein Gebäudereinigungs-
und Handels GmbH
Ignaz-Mayer Str. 6a
4020 Linz
AUSTRIA

+43 732 7705810
Fax +43 732 770581-9

office@toprein.at
www.toprein.at

 

UNSER LEITSATZ

TopRein ist ein traditionelles Familienunternehmen. Unsere Firmenphilosophie steht für Werterhaltung, Wirtschaftlichkeit, Ressourcenschonung und Wohlbefinden aller Beteiligten! Dieser Herausforderung haben wir uns seit Gründung im Jahr 1974 gestellt und diese Zielsetzung gilt auch heute noch.

FIRMENGRUPPE

www.topyacht.eu

ISO 9100
ISO Gebäudereinigung

© 2018 by TopRein/TopYacht | digital concepts - Die E-Commerce Lösung.